Endlich mal was machen...!

Wie gut oder schlecht Ihre praktische Ausbildung ausfällt, liegt zu einem großen Teil an Ihrer eigenen Einstellung. Schieben Sie die Verantwortung nicht auf die ungünstigen Rahmenbedingungen ab, sondern nehmem Sie Ihren Lernerfolg in die eigenen Hände. Das Vertrauen Ihrer ausbildenden Ärzte/-innen in Sie ist der Schlüssel zu mehr Praxiseinsatz. Es aufzubauen ist anstrengend und langwierig, es zu verlieren geht dagegen einfach und schnell.

Dazu hier und auf den folgenden Seiten ein paar Praxistipps von ehemaligen PJ-Studierenden:

Tipp 1

Seien Sie zuverlässig, gründlich und transparent schon in der Durchführung kleiner Aufgaben.


„Ich gehe jetzt in den Zimmern 8 bis 12 Blut abnehmen, bin in 20 min wieder da.“

Tipp 2

Kommunizieren Sie Probleme so zeitnah wie möglich, auch wenn es unangenehm erscheint.

"Bei Patient M. in Zimmer 11 habe ich es zweimal versucht, aber kein  Blut bekommen. Kannst du da bitte nochmal nachschauen?"

Tipp 3

Beobachten Sie aufmerksam und bieten Sie selbständig Ihre Hilfe an.

"Ich habe gesehen wir haben 5 Aufnahmen. Soll ich dir davon 2 abnehmen?"

Tipp 4

Bitten Sie um Feedback, reflektieren Sie das Gesagte und passen Sie zukünftige Handlungen an - besonders, wenn etwas schief gegangen ist.

Tipp 5

Suchen Sie aktiv nach Möglichkeiten, um möglichst viel zu lernen. Suchen Sie sich beispielsweise spannende Patientenfälle heraus und fragen Sie, ob Sie in die Behandlung involviert werden können.

Tipp 6

Nacht- und Wochenenddienste eignen sich hervorragend. Hier ist weniger Bürokratie gefragt, dafür umso mehr Praktisches zu tun. Außerdem können Sie hier einen besseren Draht zu Team- mitgliedern bekommen, da mehr Zeit für Demonstrationen und Erklärungen ist.

Tipp 7

Fragen Sie, ob es möglich ist, einem Arzt/Ärztin im Dienstplan zu folgen. Wenn Sie länger mit einer Person zusammenarbeiten, anstatt ständig zu wechseln, kann diese Sie besser einschätzen und lässt Sie mehr machen.

Tipp 8

Fragen Sie, ob es möglich ist, auch in Eingriffräumen, Notaufnahmen, Intensivstationen, OP oder Funktionsabteilungen eingesetzt zu werden. Wo es mehr praktisch zu tun gibt, ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie etwas davon übernehmen können.

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie sich bitte 3 min Zeit! Die Informationsplattform befindet sich zurzeit noch in der Entwicklungs- und Erprobungsphase. Durch die Teilnahme an der Evaluation können Sie wesentlich zur Weiterentwicklung dieser Plattform beitragen.